Schwert-im-Alltag

Klarheit und eine aufrechte Haltung als Grundlage für Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen


Basis-Kurs

12. Juni - 31. Juli 2019
jeden Mittwoch 20:00 - 21:30

im Kikentai Berlin Palisadenstraße 49, 10243 Berlin

Anmerkung: Dieser Kurs wird über die TU-Berlin angeboten. Daher bitte über deren Seite anmelden: https://www.tu-sport.de/index.php?id=2860&tx_dwzeh_courses%5BsportsDesc…

 

Vermittelt werden in diesem Kurs zum einen

- die Grundlagen des jap. Schwertfechtens, wie Basis Körperhaltungen, Schnitte, Schrittarbeit
- die ersten fünf PartnerInnen-Formen
- theoretische Hintergründe zu Techniken, Etiquette, Historie, etc.

Ein weiterer Schwerpunkt des Kurses werden Selbstwert und Selbstbehauptung sein, welche durch das Medium Schwert vermittelt werden sollen. Hierzu zählt eine aufrechte Haltung, die für die Schwertarbeit unabdinglich -sie  führt auch zu einer aufrechten Haltung zu sich selbst, und läßt die Person leichter in herausfordernden Situationen aufrechter und klarer denken und handeln. Das Schwert ist ein sehr ehrlicher Anzeiger dafür, wie klar wir in unseren Gedanken und Gefühlen zu einem Thema, einer Situation oder zu uns selbst sind. In den Schnitttechniken wird dies nicht nur sichbar, sondern es läßt sich auch gezielt zu einer persönlichen Klarheit hin arbeiten, die dann auch im Alltag genutzt werden kann.
In der Begegnung zweier Personen mit Schwertern (urspr. im Kampf) ist viel Sensitivität in der Kontaktarbeit nötig. Wo ist es Begegnung? Wo fängt Bedrängnis und Druck an? Wie gehe ich damit um - lasse ich mich z.B. einschüchtern? Wie kann ich klar und selbstbestimmt antworten?

Es wird mit Bokuto (bestimmte Holzschwerter für das Kenjutsu) gearbeitet. Bitte lange bequeme Kleidung in dezenten Farben und ohne Aufdrucke mitbringen.
 

Formate werden sein:
1) Praxis: studieren der Grundtechniken in Einzelarbeit, studieren der Schwertformen in Partnerarbeit, Übungen für Zentrierung und Koordination, Meditation, weitere (Je nach Bedarf der TN)
2) Theorie (Techniken, Systematik, jap. Etiquette, historisches, etc.)
3) Reflexion

Kenjutsu ist japanisches Schwertfechten - eine Kampfkunst, die auf die alten Samurai zurückgeht. Wir lehren dieses im System der Kashima-no-Tachi-Tradition - eine der ältesten Schwertschulen Japans. Unser Honbu-Dojo ist das Shiseikan im Meiji-Jingu-Schrein in Tokyo.

Workshop - Reihe für Frauen

22. Juni:   Innere Stabilität & Flow

Wenn ich ständig aufgefordert sind flexibel zu sein, privat wie beruflich mehrere Bälle jonglieren und mit allem Schritt halten wollen/sollen - wo bleibe ich dann? Wie kann ich in mir ruhen? Wie kann ich einerseits stabil und klar und gleichzeitig flexibel mit der aktuellen Situation sein? NIcht nur unsere Einstellung ist wichtig. Auch unserer Körper ist ein Schlüssel dazu.

In diesem Workshop erkunden wir über das Prinzip 'Ruhe in Bewegung' / 'Bewegung in der Ruhe' Möglichkeiten dazu. Finde deine eigene Weise heraus und erschließe dir neue Freiräume.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Bitte lockere und langärmlige/-beinige Kleidung mitbringen. Für Wasser und Tee sowie kleine Pausen-Snacks ist gesorgt.

Wann:  am Samstag, 22. Juni
               15:30 - 19:00

Wo:        im Kikentai Berlin
               Palisadenstraße 49, 10243 Berlin

 Anmeldung

Und das sind die Themen der kommenden Workshops:

13. Juli: Im Einklang mit dir Selbst

Es wurde sich noch mehr Körperarbeit gewünscht =) Daher beschäftigen wir uns hier mit Körper, Herz & Kopf - und wie daraus ein Team.

14. September: Umgang mit Konflikten

12. Oktober: ... to be announced

16. November: ... to be announced

ebenfalls je an einem Samstag, 15:30 - 19:00

Weitere Themen werden u.a. sein:

- Wut & Freude
- Präsenz & die eigene Mitte
- Folgen & Führen

Hintergrund

der Workshopreihe ist die Idee sich in geschützem Rahmen und von Frau für Frau mit verschiedenen Themen unseres privaten wie beruflichen Lebens auf neue Weise vertraut zu machen.  In den Workshops finden sich daher wichtige Grundlagen zu Selbstbehauptung, Präsenz, Führen und Aufrecht durchs Leben gehen. Ein neuer individueller Umgang mit Herausfoderungen, Konflikten oder Wut kann erkundet werden.

Was möchte ich eigentlich? Wie kann ich mit mir in Frieden sein? Wie kann ich neu mit Konflikten umgehen und mich lösungsorientiert durchsetzen? Wie kann ich mich schützen ohne mich zurückziehen zu müssen? Wie kann ich meinen Ärger, meine Wut integrieren und nutzen? Und vieles mehr.

Als Grundlage bringe ich meine Erfahrungen aus Kampfkunst, Meditation, Yoga und Körperarbeit mit und setze sie für Dich in Form von zum Thema passenden Übungen ein. So, daß du auch ohne eigene Kampfkunst- oder Yogaerfahrungen neue Erfahrungen machen und neue Qualitäten in dein Leben einladen kannst.

 

Es wird Übungen aus verschiedenen Kampfkunst-, Yoga- und Meditationsschulen geben – mit und ohne Musik. Probiert und geübt wird Einzeln, zu Zweit und in der Gruppe. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Bitte lockere und langärmlige Kleidung mitbringen.